Kontakt

Feuergeschichten

Feuergeschichten aus der ganzen Welt

Feuer als Quelle von Licht und Wärme spielt in der Geschichte der Menschheit eine wichtige Rolle, genauso wie die Fähigkeit, mit Feuer umzugehen.
Nur die Menschen haben gelernt, das Feuer zu kontrollieren.
Feuer bot bei der Ausbreitung der Menschen von Afrika aus die Möglichkeit, die Essgewohnheiten zu verändern bot Schutz vor wilden Tieren und brachte Wärme und Licht. Vor vermutlich 700.000 Jahren lernten die Menschen, das Feuer zu nutzen.
Nach einer Recherche von Hans-Peter Willig gibt es die frühesten Hinweise auf den kontrollierten Gebrauch von Feuer in aus Koobi Fora in Ost-Turkana vor ca. 1,5 Millionen Jahren. Direkte Nachweise gelangen in Swartkrans in Südafrika, wo rund eine Million Jahre alte Verbrennungsspuren an Knochen nachgewiesen wurden, die aufgrund der rekonstruierten Temperaturen nicht von einem Buschfeuer hergerührt haben können.

In allen Kulturen gibt es viele Geschichten rund um das Feuer, da es ja auch den Mittelpunkt der damaligen Gesellschaft darstellte.

Wie das Feuer auf die Erde kam
Nach der griechischen Mythologie hat Prometheus den Menschen das Feuer gebracht. Außerdem zeigte er den Menschen einen Trick, wie man den Göttervater Zeus um die Opfergaben betrügen konnte. Zeus war so wütend, dass er beschloss, den Menschen kein Feuer mehr zu liefern. Prometheus half der Menschheit und brachte das Feuer im Stängel eines Riesenfenchels vom Olymp herab. Als Strafe dafür ließ Zeus den Frevler an einen Felsen schmieden. Nacht für Nacht fraß ein Adler die Leber des Unglücklichen, die immer wieder nachwuchs. Der Legende nach befreite Herakles schließlich den armen Prometheus von seinem Leiden.

Meine Lieblingsmärchen rund um Feuer habe ich hier aufgelistet:

Die Alte und das Feuer
Wie das Feuer auf die Erde kam
Die Herrin des Feuers
Der Schmied und das tugendhafte Mädchen – ein Feuermärchen
Fuchs und Wolf gehen durchs Feuer

Viel Spass beim Lesen!